Über mich

Ich bin 52 Jahre alt, verheiratet und habe eine 14-jährige Tochter.

Geboren bin ich in Hamburg, mein Vater war von Beruf Seefahrer / Maschinist und hat später im Hamburger Hafen gearbeitet. Meine Mutter war Verkäuferin.

Ich bin in Bahrenfeld zur Grundschule gegangen, und habe auf dem Enst-Schlee-Gymnasium mein Abitur gemacht. Nach einer Ausbildung zur Steuerinspektorin bei der Finanzverwaltung Hamburg bin ich im Anschluss in die freie Wirtschaft gewechselt. Von Beruf bin ich mittlerweile seit 1997 selbständige Steuerberaterin, mein Büro ist am Flachsland mit direktem Blick auf den Wahlkreis Barmbek-Nord.

Ich habe seit 2002 (nach einem kurzem Ausflug über die Stadtgrenze nach Rellingen) meinen Wohnsitz im Barmbek-Süd. Hier wohne ich seitdem mit meiner Familie, und freue mich über die tolle Verkehrs-Infrastruktur, gepaart mit viel Grün an Alster, Stadtpark und den Kanälen.

Als berufstätige Eltern haben wir viel mitgemacht, was Vereinbarkeit von Kind und Beruf angeht. Und nicht immer geht das so unter einen Hut, wie man sich das wünscht. In 2008 habe ich daher mit zwei befreundeten Frauen die Kita Barmbeker Lachmöwen e.V. gegründet, die wir seitdem als ehrenamtlicher Vorstand leiten. Eine wundervolle Erfahrung, und wenn man die Kinder jeden Morgen fröhlich in die Kita gehen sieht, freut man sich immer wieder über das eigene Engagement, auch wenn das zeitweise sehr intensiv ist.

Für den Bund der Steuerzahler Hamburg e.V. war ich bis Mitte 2013 als steuerpolitische Sprecherin unterwegs, musste dieses Amt aus Zeitgründen kurzfristig aufgeben und bin seit 2018 wieder im Vorstand als sozialpolitische Sprecherin tätig.

Seit 2015 bin ich im Vorstand der Kemenate Frauen Wohnen e.V. , einem Verein von Frauen für Frauen, wir kümmern uns in unserem Tagestreff sowie in unserem Wohnprojekt um wohnungslose oder von wohnungslosigkeit bedrohte Frauen, ein ungemein wichtiger Verein in der hamburger Landschaft von ehrenamtlichen Engagement, bei dem ich mich gerne engagiere.

Als Hobbys hatte ich vor der Intensivierung meiner politischen Aktivitäten Handball spielen und joggen, ich bin noch nicht ganz bereit, dass für immer aufzugeben, übe es aber zur Zeit nicht aktiv aus.   ;-)

Dafür habe ich seit 2016 meinen tollen Hund, Lenny, ein Golden Retriever, der ebenso dickköpfig und freiheitsliebend ist wie ich, und an dem ich mich seitdem abarbeite bei dem Thema konsequent sein und Zeit für Spaziergänge in den Lebensalltag  einzuplanen.

Mittlerweile beschränkt sich das restliche Thema Hobby auf unseren Kleingarten im Inselpark in Wilhelmsburg. Ich freue mich immer, an der Hütte herum zu werkeln oder das Gemüse zu besprechen, dass es doch bitte trotz mäßiger Pflege gedeien möge.

Und na klar, auch hier bin ich im Vorstand und freue mich, dass unsere kleine Multi-Kulti-Gemeinschaft sich organisiert und gemeinsam Dinge angeht.